Offre de l'Agence Nationale pour l'Information des Jeunes
  • de-flag
  • fr-flag

Studien

Wenn ihr euer Studium ganz oder teilweise im Ausland absolviert, könnt ihr nicht-technische Fähigkeiten erwerben, die von zukünftigen Arbeitgebern geschätzt werden.

Der Auslandsaufenthalt trägt zu eurer persönlichen Entwicklung bei und wirkt sich positiv auf eure interkulturellen und sprachlichen Kompetenzen aus.

Sekundarstufe

Mit Erasmus+ Kurse im Ausland besuchen

Während eurer Schulzeit könnt ihr im Rahmen des Erasmus+ Programms ein Stipendium erhalten, um für eine bestimmte Zeit den Unterricht an einer Schule im europäischen Ausland zu besuchen.

Euer Auslandsaufenthalt kann :

  • von kurzer Dauer (10 bis 29 Tage);
  • oder von langer Dauer (30 Tage bis ein Jahr) sein.

Bedingungen

Um für einen Erasmus+ Studienaufenthalt im Ausland als Schüler der Sekundarstufe in Frage zu kommen,

  • müsst  ihr an einer Schule mit einer Erasmus+ Charta eingeschrieben sein;
  • muss euer Studienaufenthalt im Ausland Teil eures Studienprogramms sein;
  • müssen die entsendende Einrichtung und die aufnehmende Einrichtung eine Vereinbarung unterzeichnen.

Finanzielle Unterstützung

Das Erasmus+ Stipendium deckt eure Reise- und Unterkunftskosten. Für sozial benachteiligte Teilnehmer gibt es zusätzliche Unterstützung.

Vorgehensweise

Erkundigt euch zunächst bei eurer Schule nach den konkreten Möglichkeiten im Rahmen von Erasmus+. Bitte beachtet, dass ihr euch mindestens ein Jahr im Voraus bewerben solltet.

Alle Einzelheiten findet ihr im Erasmus+ Programmleitfaden oder auf Anefore.lu.

Mit Erasmus+ eine Berufsausbildung im Ausland machen

Während der Schulzeit könnt ihr im Rahmen des Erasmus+ Programms ein Stipendium erhalten, um für einen bestimmten Zeitraum den Unterricht an einer Schule im europäischen Ausland zu besuchen oder eine Ausbildung in einem Unternehmen im Ausland zu absolvieren.

Der Auslandsaufenthalt kann :

  • von kurzer Dauer (ein bis 10 Tage);
  • oder langer Dauer  (10 Tage bis ein Jahr) sein.

Bedingungen

Um für ein Erasmus+ Studien- oder Arbeitspraktikum im Ausland in Frage zu kommen, 

  • müsst ihr an einer Schule mit einer Erasmus+ Charta eingeschrieben sein;
  • muss der Studien- oder Ausbildungsaufenthalt im Ausland Teil des Studienprogramms sein;
  • müssen die entsendende Einrichtung und die aufnehmende Einrichtung oder das Unternehmen eine Vereinbarung unterzeichnen.

Finanzielle Unterstützung

Das Erasmus+ Stipendium deckt die Reise- und Unterkunftskosten. Für sozial benachteiligte  Teilnehmer gibt es zusätzliche Unterstützungen.

Vorgehensweise

Erkundigt euch zunächst bei eurer Schule nach den konkreten Möglichkeiten im Rahmen von Erasmus+. Bitte beachtet, dass ihr euch mindestens ein Jahr im Voraus bewerben solltet.

Alle Einzelheiten findet ihr im Erasmus+ Programmleitfaden oder auf Anefore.lu.

Mobilität von Schülergruppen mit Erasmus+

Im Rahmen des Programms Erasmus+, kann eine Schülergruppe an einem Aufenthalt im Ausland an einer anderen Schule teilnehmen. Der Aufenthalt geschieht in Begleitung ihrer Lehrer und kann zwischen 2 und 30 Tagen dauern.

Um an einer solchen Reise teilnehmen zu können, muss sich eure Schule im Rahmen des Programms Erasmus+ bewerben. Lest mehr darüber auf Anefore.lu

Das School Education Gateway bietet Informationen und Tools für Schulen und Lehrer zur Vorbereitung einer Erasmus+ Bewerbung.

Schuljahr im Ausland

Während eines Austauschs besucht ihr bis zu einem kompletten Schuljahr eine Sekundarschule im europäischen oder außereuropäischen Ausland. Die Vereinigten Staaten sind ein beliebtes Reiseziel.

Oft wohnen die Austauschschüler bei einer Gastfamilie, was sehr hilfreich ist, um die Sprache und Kultur des Gastlandes zu lernen. 

Um ein Jahr im Ausland zu lernen, müsst ihr zwischen 15 und 18 Jahre alt sein.  

Die Kosten für die Teilnahme variieren je nach Land,  Dauer und angebotenen Leistungen. 

Hier findet ihr einige Anbieter:

Schulaustausch in den Vereinigten Staaten

Das Academic Year in America (AYA) Programm der American Institute For Foreign Study Foundation (AIFS) ermöglicht euch, ein Schuljahr (5 oder 10 Monate) an einer High School in den Vereinigten Staaten zu verbringen und während eures Aufenthaltes bei einer amerikanischen Familie zu leben. 

Bedingungen :

  • zu Beginn des Programms zwischen 15 und 181/2 Jahre alt sein;
  • mindestens 3 Jahre lang Englisch gelernt haben: Ein Vorstellungsgespräch und ein Englischtest sind obligatorisch
  • eine ELTIS-Mindestpunktzahl von 220 haben 
  • wirklich motiviert sein
  • einen Mindestdurchschnitt von C+ in allen akademischen Fächern, 
  • ein Empfehlungsschreiben von Ihrem Englischlehrer einreichen

Die Teilnahmegebühr beträgt $7600 für einen 10-monatigen Aufenthalt und $7000 für einen 5-monatigen Aufenthalt.

Es ist wichtig zu wissen, dass eure Zielstadt und eure Schule von AYA ausgewählt werden und nicht von euch.

Die Fristen für die Einreichung der Bewerbung sind der 1. März für das erste Semester und der 1. Oktober für das zweite Semester. 

Für weitere Informationen wendet euch bitte an die ANIJ, offizieller Partner von AIFS in Luxemburg.

Hochschulstudium

Übersicht der Studiengebühren in Europa

Auf der Website touteleurope.eu findet ihr eine Übersicht der Studiengebühren in Europa.

Weitere Einzelheiten findet ihr in der Publikation Gebühren und nationale Systeme zur finanziellen Unterstützung von Studierenden im europäischen Hochschulwesen.

Um eine realistische Vorstellung zu erhalten, solltet ihr auch die Lebenshaltungskosten berücksichtigen, die von Land zu Land stark variieren können. 

Europäischer Studentenausweis

Mit dem Europäischen Studentenausweis könnt ihr euch an Hochschulen in der Europäischen Union ausweisen und für deren Angebote anmelden. 

Mit dem gleichen Studentenausweis könnt ihr auf europäischer Ebene:

  • Zugang zu Universitätsbibliotheken und Ausleihe von Büchern erhalten;
  • für verschiedene Dienstleistungen des Studentenlebens bezahlen,
  • von Preisermäßigungen kultureller Aktivitäten profitieren.

Im Ausland studieren auf eigene Faust

Traut euch  

Als luxemburgische Studenten seid ihr auch europäische Studenten. Dies bedeutet, dass ihr Zugriff habt auf :

  • Hochschulbildung in ganz Europa;
  • vereinfachte Anmeldeverfahren;
  • einfachere Äquivalenz dank ECTS-Credits.

Informiert euch 

Die Site mengstudien.lu richtet sich an Gymnasiasten, zukünftige oder aktuelle Studenten, und Personen, die ihre Studien wieder aufnehmen wollen. 

Hier findet ihr

die verschiedenen Möglichkeiten der Hochschulbildung in Luxemburg und im Ausland;

alle Infos zur finanziellen Unterstützung des Staates für die Hochschulbildung. Benutzt diesen Simulator, um herauszufinden, wie hoch die finanzielle Unterstützung ist, auf die ihr Anspruch haben.

Die Studentenmesse, die jedes Jahr im November stattfindet, ist der ideale Ort, um sich über ein Auslandsstudium zu informieren. Eine Vielzahl von Universitäten, Hochschulen, Institute und studentischen Vereinigungen sind anwesend und informieren über: 

  • das Bildungsangebot der Einrichtungen; 
  •  die Zugangsbedingungen zu den Studiengängen; 
  • das Leben allgemein in den verschieden Universitätsstädten. 

Für Informationen über administrative Formalitäten für ein bestimmtes Land, könnt ihr euch an die Botschaft wenden. 

Die folgenden Sites helfen euch, euch zurechtzufinden und eure ideale Hochschule zu finden:

Dieses Portal der Europäischen Kommission bietet Zugang zu den Hochschulstandorten in allen EU-Ländern. 

Diese englischsprachige Seite ermöglicht euch, die Programme der Hochschulen in allen Ländern der Europäischen Union nach Studienrichtungen zu durchsuchen. 

Auf dieser Seite könnt ihr nach Studiengängen und Fachrichtungen an Hochschulen und Universitäten auf der ganzen Welt suchen. 

Diese Seite hilft euch, die Universitäten zu finden, die euren Bedürfnissen entsprechen und sie zu vergleichen. Das U-Multirank-System ist ein unabhängiges Ranking-System, das ursprünglich durch das Erasmus+-Programm der Europäischen Kommission finanziert wurde. 

Die folgenden Sites helfen euch Masterstudien zu finden:

Lasst eure Qualifikationen anerkennen

Das Europäische System zur Anrechnung von Studienleistungen ist ein Punktesystem zum Vergleich von Studiengängen in verschiedenen EU-Ländern. Damit wird die Anerkennung von akademischen Qualifikationen und Studienzeiten im Ausland erleichtert und der Wechsel von einem Land in ein anderes vereinfacht. 

Weitere Informationen erhaltet ihr bei der nationalen Kontaktstelle des Eric Naric Netzwerks oder bei der Kontaktstelle in dem Land, in dem ihr studieren möchtet. 

Finanziert euer Studium

Neben der staatlichen Studienfinanzierung könnt ihr auch von Stipendien profitieren. 

Die meisten Botschaften stellen Stipendien zur Verfügung, damit die Studenten ihr Studium im jeweiligen Land fortsetzen können. Für weitere Informationen wendet euch bitte direkt an die Botschaft eures Studienlandes

Je nach Studienrichtung habt ihr möglicherweise Zugang zu privaten Stipendien, wie z.B. dem Deutschen Akademischen Austauschdienst in Deutschland oder dem Fullbright-Programm in den USA. Weitere Stipendien dieser Art findet ihr auf der Cedies-Website. 

Der European Funding Guide ist eine Plattform, die euch hilft, ein Stipendium zur Finanzierung der Hochschulausbildung zu finden. 

EU-Karriere-Botschafter für Studenten

Das Europäische Amt für Personalauswahl ermutigt Studenten, die an der Förderung von Karrieremöglichkeiten innerhalb der EU-Institutionen und Agenturen interessiert sind, EU-Karriere-Botschafter zu werden.

Als solche sollt ihr:

  • über Karrieren in den europäischen Institutionen informieren;
  • Vorführungen organisieren;
  • Jobmessen besuchen;
  • regelmäßig über eure Aktivitäten berichten;
  • ein oder mehrere Konten der sozialen Netzwerken verwalten;
  • als Ansprechpartner für alle Fragen zu Beschäftigungsmöglichkeiten im europäischen öffentlichen Dienst fungieren.

Bedingungen: 

  • ein·e Bürger·in der Europäischen Union sein;
  • über ausgezeichnete Kenntnisse der englischen Sprache und einer der Sprachen des Studienlandes verfügen;
  • für den obligatorischen Schulungstag zur Verfügung stehen; 
  • für die Dauer Ihrer Botschafterschaft, die 12 Monate beträgt, an der Universität angemeldet und anwesend sein.

Im Ausland studieren mit Erasmus+

Während eures Studiums könnt ihr ein Stipendium aus dem Erasmus+ Programm erhalten, um im Ausland Kurse in einer Hochschuleinrichtung zu absolvieren.

Ein Studienaufenthalt im Ausland im Rahmen von Erasmus+ hilft euch, eure sprachlichen und interkulturellen Fähigkeiten zu verbessern und Kompetenzen zu erwerben, die über theoretisches Wissen hinausgehen. 

Ab dem Grundstudium/Bachelor (oder einem gleichwertigen Abschluss) könnt ihr ein Studienaufenthalt an einer Hochschuleinrichtung im Ausland von 3 bis 12 Monaten machen. Dafür müsst ihr allerdings mindestens im zweiten Studienjahr sein.

Zudem könnt ihr euer Studienaufenthalt im Ausland mit einem Praktikum kombinieren, von einer Gesamtdauer bis maximal 12 Monate.

Jeder Studienaufenthalt im Ausland kann als hybride Mobilität organisiert werden. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus physischer und virtueller Mobilität. 

Bedingungen

Um für einen Studienaufenthalt im Ausland im Rahmen von Erasmus+ in Frage zu kommen müsst ihr

  • an einer Hochschuleinrichtung eingeschrieben sein, die über eine Erasmus+ Hochschulcharta verfügt;
  • euer Studienaufenthalt muss Teil des Studienprogramms sein und der persönlichen Entwicklung zu Gute kommen.
  • Die entsendende und die aufnehmende Einrichtung müssen einen Partnerschaftsvertrag unterzeichnen.

Finanzielle Unterstützung

Das Erasmus+ Stipendium deckt eure Reise- und Unterkunftskosten. Die Höhe des Stipendiums kann von verschiedenen Faktoren abhängen, z. B. von den unterschiedlichen Lebenshaltungskosten in eurem Land und im Zielland, von der Entfernung zwischen den Ländern usw. Die Höhe des Stipendiums wird im Erasmus+ Programmleitfaden veröffentlicht.

Zusätzliche finanzielle Unterstützung kann für Studierende aus benachteiligten Verhältnissen oder für Studierende mit körperlichen oder geistigen Behinderungen oder gesundheitlichen Problemen gewährt werden.

Vorgehensweise

Erkundigt euch zunächst bei der Abteilung für internationale Beziehungen eurer Einrichtung, welche konkreten Möglichkeiten ihr im Rahmen von Erasmus+ habt.

Bitte beachtet, dass ihr euch mindestens ein Jahr im Voraus bewerben solltet.

Alle Einzelheiten findet ihr im Erasmus+ Programmleitfaden oder auf Anefore.lu.

Auslandsstudien mit einer Behinderung

Falls ihr eine Behinderung habt und im Ausland studieren möchtet, kann euch die App MappED! helfen, barrierefreie und inklusive Hochschuleinrichtungen in Europa zu finden.

Erasmus+ bietet Menschen mit Behinderungen, die an einem Mobilitätsprojekt teilnehmen, eine zusätzliche Finanzierung zum Erasmus+ Mobilitätszuschuss. Weitere Informationen erhaltet ihr bei eurer Erasmus+ Nationalagentur

Ihr studiert Informatik oder Technik und habt ein Behinderung? Dann könnt ihr euch bei Google für ein Stipendium bewerben, um ein Jahr lang an einer anderen europäischen Universität zu studieren.

Um Menschen mit Behinderungen das Reisen von einem Land in ein anderes zu erleichtern, richtet die Europäische Union ein System der gegenseitigen Anerkennung ein, das auf einem europäischen Behindertenausweis basiert.

Global Exchange Austauschprogramm der Universität Luxemburg

Die Universität Luxemburg hat ein Austauschabkommen mit anderen Universitäten abgeschlossen, welches euch ermöglicht, ein Semester an einer Universität außerhalb der Europäischen Union zu verbringen.

Bedingungen:

  • ihr seid in einem Bachelor- oder Masterstudiengang an der Universität Luxemburg eingeschrieben;
  • für das Auslandssemester zahlt ihr nur die Einschreibegebühren der Universität Luxemburg, unabhängig von der Ziel-Universität.

Für weitere Informationen oder um euch die Liste der Partneruniversitäten anzuschauen, besucht die Website der Universität Luxemburg.

AEGEE Sommeruniversität

Die “Association des Etats Généraux des Étudiants de l’Europe” (AEGEE) ist die größte interdisziplinäre Studentenvereinigung in Europa.

Um den kulturellen Austausch zu fördern und Vorurteile abzubauen, organisiert die AEGEE jährlich “Sommeruniversitäten”, die zwischen 2 und 4 Wochen dauern. Während dieser Veranstaltung finden folgende Aktivitäten statt:

  • das Erlernen einer Fremdsprache,
  • der Erwerb von technischen und akademischen Kenntnissen und Fähigkeiten,
  • kulturelle Aktivitäten wie Besichtigungen, Wanderungen oder Volkstanzkurse,
  • die Entwicklung konkreter Themen im Zusammenhang mit der europäischen Integration, der internationalen Politik, der aktiven Bürgerschaft, der Bildung, der Umwelt, der persönlichen Entwicklung…

Bedingungen:

  • zwischen 18 und 35 Jahre alt sein,
  • Mitglied bei der AEGEE sein,
  • die Teilnahmegebühr in Höhe von 98 € pro Woche zahlen, die die Kosten für Unterkunft und Verpflegung, sowie andere anfallende Ausgaben abdeckt,
  • die Kosten für die An- und Abreise übernehmen.

Alle Einzelheiten zu den Sommeruniversitäten findet ihr auf der AEGEE-Website.

Travel Writing Scholarships – Das Reporter Stipendium

Die Plattform World Nomads organisiert jährlich einen Schreibwettbewerb, an dem alle angehenden Reporter, unabhängig von ihrem Herkunftsland, teilnehmen können, solange sie über 18 Jahre alt sind. Die Gewinner erhalten ein Reisestipendium um ein Land zu entdecken und eine Masterclass mit einem renommierten Reporter.

Gemeinsame Erasmus-Mundus-Masterstudiengänge

Die gemeinsamen Erasmus-Mundus-Masterstudiengänge sind Studiengänge auf hohem Niveau. Diese Programme werden von einer internationalen Partnerschaft von mindestens drei Partnerhochschuleinrichtungen aus drei verschiedenen Ländern konzipiert und durchgeführt.

Ein gemeinsamer Erasmus-Mundus-Masterstudiengang ermöglicht es euch, euer Studium oder eure Forschung in mindestens zwei anderen Ländern als eurem Heimatland durchzuführen.

Wendet euch für weitere Informationen an eure Universität oder besucht die Website der Europäischen Kommission.